SBPCI64 unter DOS

Dies ist eine Anleitung, wie man die Creative SBPCI64 (und meiner Meinung nach auch die SBPCI128) unter DOS zum Laufen bekommt.

Diese Seite ist irgendwann im Jahr 2000 Quick & Dirty erstellt worden, also bitte nichts besonderes erwarten. Sie wurde im Mai 2005 zwar umformatiert, aber inhaltlich nicht verändert (nicht zuletzt, da ich die Karte, leider, nicht mehr verwende).

Anleitung

|Hm, ich hab eine SB PCI64.  Der Treiber scheint aber der gleiche zu sein
|- meldet sich als "Sound Blaster(R) PCI128 Initialization".
|
|Auf der Installations-CD ist in AUDIO\Deutsch\WAVESETS\WAVESETS.TXT
|beschrieben, wie man eine Bootdiskette macht, mit der man die Karte
|unter DOS testen kann.  Dürfte nicht schwer sein, das nachzuvollziehen.
|
|Zur AUTOEXEC.BAT:  aptest braucht man natürlich nicht zu laden, das ist
|nur das Testprogramm.
|
|Zur SNDSCAPE.INI:  Das einzige, was man ändern muss, ist die Einstellung
|für das Waveset (ganz am Ende).  Wenn nötig natürlich die IRQs etc. und
|Lautstärken.

(Anmerkung: die Wavesets sind für die General MIDI Unterstützung, es
gibt versionen mit 2, 4 und 8 MB auf der CD.  Namen sind EAPCI?M.ECW,
müsste alles auch findbar sein.)

|Nach der SNDSCAPE.INI steht ein ominöser Hinweis ("Die Datei
|SNDSCAPE.INI enthält die Hardware-Einstellungen...").  Damit sind wohl
|PCIPort=xx und PCIIRQ=xx gemeint, die Karte wird aber trotzdem mit
|korrekten Daten gefunden.
|
|Die DOS-Treiber sind allerdings nicht direkt auf der CD zu finden, da
|muss man wohl die Karte zuerst unter Windoof installieren.  Dann findet
|man alle Dateien in C:\Programme\Creative\CTSND (zumindest bei mir -
|sonst nach APINIT.COM suchen).

Download

Anmerkung: Was hier fehlt ist das Waveset für die General Midi-Unterstützung. Das kleinste ist 2 MB groß, also kann ich das schlecht auch noch zum Download anbieten.

Copyright © 1999-2005 Peter Schlömer
Valid XHTML 1.0!